Ausgangssituation

Für die Planung der Verkaufszahlen von Vertriebskanälen und den Außendienstmitarbeitern stehen meist die eigenen Ergebnisse aus der Vergangenheit zur Verfügung, zum Teil auch in Zielerreichung. Die Herausforderung besteht in der Anwendung von objektiven Leistungskriterien wie z. B. dem Grad der Potenzialausschöpfung, die Vergleichbarkeit der Gebiete untereinander oder der Ermittlung der zukünftigen Chancen. Um die Potenzialausschöpfung messen zu können, werden entsprechende Bruttopotenziale benötigt, um eine fokussierte Gebietsbewertung zu ermöglichen. Die M&L-Business Datenbank bietet diese Sicht auf die Deutsche Wirtschaft und wird jährlich aktualisiert. Dazu werden die Unternehmen der Deutschen Wirtschaft in den vom Statistischen Bundesamt festgelegten Branchencodes (WZCode2008) analysiert und verdichtet.

M&L Lösungen

  • Identifizierung von Unternehmensballungen durch Gewerbedichten
  • Identifizierung und Analyse spezieller Branchenballungsgebiete, durch bspw. Industrie- oder Handelsdichten
  • Branchenkompass

Vorgehen

  • Die Deutsche Wirtschaft wird dazu in 7 Hauptbranchen verdichtet, welche auf dem WZCode2008 des Statistischen Bundesamts basieren
  • Es stehen Auswertungen über die regionale Verteilung der Unternehmen zur Verfügung (Bundesländer und Branchen)
  • Weiterhin Auswertungen über die strukturelle Verteilung der Unternehmen (Mitarbeitergrößenklassen und Branchen)
  • Weitere Sichtweisen können ebenfalls analysiert werden (bspw. Wettbewerbsanalysen, Stadtanalysen inkl. Großräume)
  • Optionale Beschaffung des adressierbaren Potenzialstop aktuell (Prozess Datenqualitätsmanagement)

Nutzen

  • Regionale Grob- und Feinplanung durch Marktsegmentierung
  • Priorisiertes Vorgehen durch die Verdichtung der für die Ziele notwendigen Unternehmenskennzahlen und Rangfolgenbildung
  • Nutzung von Best Practice Ansätzen, um bestehende Sichtweisen auf das jeweilige Gesamtsegment des Wirtschaftszweigs zu übertragen
  • Höherer Umsatz durch Identifizierung von Nettopotenzialen
  • Höhere Mitarbeiterzufriedenheit durch einheitlich verwendete Potenzialdaten, mehr effektive Verkaufszeit
  • Nachhaltigkeit für Stakeholder, Management und Mitarbeiter

Sie haben noch Fragen?